JONA oder A Fish hot mikh nisht ayngeshlungen

tl_files/Shop/Jona/cover.jpgOb der Versuch wohl gelingen würde, ob wir hier Wurzeln schlagen würden? Ob wir jemals die Vergangenheit vergessen werden und hier ein neues Leben anfangen können?

Die Geschichte:

tl_files/Shop/Jona/zwikanar-01.JPGZwi Kanar überlebte als Kind den Holocaust. In seinem autobiografischen Roman hat er unfassbare Geschichten über diese Zeit und die chaotischen Jahre danach aufgeschrieben. Schauplätze sind unter anderem Polen, Buchenwald, Annaberg, Israel, Italien, New York.

Aus der Erzählperspektive des Heranwachsenden, in einer Mischung aus nüchtern protokollierender Schreibweise, satirischer und schonungsloser Kommentierung schildert er seine Erlebnisse. Eine eindringliche Geschichte über eine unfreiwillige Reise, über das Wachsen mit sich, den anderen und auch über sich selbst hinaus, die Geschichte eines Zeitzeugen, in der Opfer scheinbar zu Tätern werden, eine Geschichte auch über das suchende Ankommen in einer neuen Heimat.

Es ist eine Geschichte, die mehr als nur berührt und uns Leser am Ende mit offenem Mund und aufatmend zurücklässt in einer Zeit der Selbstverständlichkeiten, die wir tagtäglich leben, meist ohne darüber nachzudenken oder darum kämpfen zu müssen.

Der Autor

tl_files/Shop/Jona/zwikanar-02.JPGZwi Kanar (1931 - 2009) wurde 1931 in Polen geboren, wuchs in einer chassidischen Familie auf. Er überlebte als Kind drei Jahre im Konzentrationslager Buchenwald und durchlitt die Todesmärsche.

1946 kam er als ‚Illegaler’ nach Israel und begann seine Schauspielausbildung in Tel Aviv. Bei Marcel Marceau und Etienne Decroux in Paris setzte er seine Ausbildung als Pantomime fort und bereiste fortan die halbe Welt. Nach einigen Jahren in den USA zog es ihn 1994 zurück nach Israel.

Neben einigen Auftritten in Kinofilmen feierte er 1983 sein Debüt als jiddischer Erzähler. Seitdem erschienen drei Bücher und mehrere Kurzgeschichten. 1998 erhielt er den Itzik-Manger-Preis.

Aus dem Jiddischen: Stefan-Ludwig Drechsler
Herausgeber: Michael Rockstroh
Ein Projekt der „Jiddischen Musik und Theaterwoche Dresden – Begegnungen mit Jüdischem Leben“

Softcover, 292 Seiten
ISBN 978-3-932434-30-3
17,00 EUR zzgl. 1,50 EUR Versandkosten (D)

Direkt bei uns bestellen

Bei Amazon bestellen