Adi Keissar / Max Czollek

Lesung / Lyrik

Lesung

Freitag 2.11.2018

20 Uhr

Galerie Hole Of Fame

Adi Keissars  Lyrik wird im hebräischen Original und auf Deutsch, in den Übersetzungen des Berliner Lyrikers Max Czollek, zu hören sein. Beide lesen aus ihren eigenen Texten. Kaissars „Ars Poetica“ ist als eine Gegenkultur zur aschkenasischen (europäischen, weißen) jüdischen Dominanzkultur in Israel umrissen. Damit gibt sie einer gesellschaftlichen Bewegung Ausdruck, mit der misrachische (orientalische und nordafrikanische) Jüdinnen und Juden ihre kulturelle und politische Selbstdefinition vollziehen.

Adi Keissar (*1980) lebt in Tel aviv, ist Lyrikerin, Journalistin und Gründerin des Poesie-Projekts „Ars Poetica“. Sie wurde von der Zeitung Haaretz als einflussreichste und herausragendste israelische Dichterin der Gegenwart bezeichnet.

Dr. Max Czollek (*1987) lebt in Berlin, ist seit 2009 Mitglied des Lyrikkollektivs G13. Initiator des Projekts „babelsprech“ des „Desintegrationskongresses“ zu zeitgenössischen jüdischen Positionen sowie der „Radikalen Jüdischen Kulturtage“ am Berliner Maxim Gorki Theater.

Foto: Stefan Loeber

Veranstaltungsort:
HOLE OF FAME e.V.
Königsbrücker Straße 39
01099 Dresden

zurück