Ensemble Lucidarium

Musica per un mercante

Konzert

Mittwoch 2.11.2016

20 Uhr

Frauenkirche Dresden

Vorverkauf: ab 19,80 Euro

So klingt das frühe Italien. Moderne Improvisation, Energie pur und jüdische Klänge – Das Ensemble Lucidarium bringt die Lieder aus Mittelalter und Renaissance so einzigartig in die Neuzeit wie kein anderes. Lucidarium feierte bereits weltweit Erfolge. Mit ihrem aktuellen Programm „Musica per un mercante“ vermitteln die Musiker in Anlehnung an das 500. Jubiläum des Ghettos in Venedig die enorme Bedeutsamkeit von multikulturellem Zusammenleben.Zu dieser Zeit füllten Juden aus ganz Europa die Stadt mit Leben und ließen ihren musikalischen Traditionen freien Lauf. Obwohl sie gezwungen waren, in überfüllten Ghettos zu leben, bereicherten sie die Stadt mit ihrer musikalischen Geschichte.

Gemeinsam musizieren und die Tradition des anderen respektieren – das wollen Lucidarium und die Jüdische Woche an diesem wunderbaren Abend. Mit im Gepäck haben sie Dichtungen von Shakespeare und aktuelle Texte auf Italienisch, Hebräisch und Spanisch über Freunde, Feinde und das Leben in Venedig. Seien sie gespannt auf eine bunte Mischung aus Erzählungen, Gesang, dröhnenden Renaissance-Blasinstrumenten und zarten Tönen von Zupfinstrumenten.

Für's Auge und für's Ohr

Besetzung:

Enrico Fink: Gesang, Erzähler
Gloria Moretti: Gesang
Anna Pia Capurso: Gesang
Marco Ferrari: Renaissance-Blasinstrumente
Massimiliano Dragoni: Schlaginstrumente, Percussion
Lior Liebovici: Erz
Élodie Poirier: Cello
Avery Gosfield: Rekorder, Flöte, Tabor 
Francis Biggi: Zupfinstrumente

Das Konzert wird in Kooperation mit der Stiftung Frauenkirche und dem Italien-Zentrum der TU Dresden stattfinden.
Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung VOX CLAMANTIS.

Ensemble Ludicarium brings the sound of ancient Italy to the city of Dresden. Modern improvisation loaded with energy and Jewish sounds promotes multicultural living together and reminds of Venice 500 years ago, when Jews celebrated musical festivities in the streets. Next to wind and plucked string instruments and Italian, Hebrew and Spanish vocals, the Ensemble as well presents Shakespeare poems and other artistic text forms. 

zurück