Israelische Tänze

Tanzkurs mit dem Israelischen Tanzkreis Dresden

Sonntag 3.11.2019

11-12:30 Uhr

Jüdische Gemeinde Dresden

Eintritt: 10 €

Israelis tanzen gern. An Stränden, Plätzen, in Parks oder Familienfesten finden sich Menschen zum Tanzen zusammen. Tief verwurzelt ist der Tanz als Ausdruck der Freude und religiösen Hingabe in der jüdischen Kultur. Mit der Entwicklung zum eigenen Staat wurde auch ein gemeinsamer jüdischer Tanz gesucht und der Israelische Volkstanz geschaffen.

Zu den Liedern, die Geschichten aus der Bibel oder vom Aufbau des Landes erzählen, wurden passende Tänze choreographiert. Die Mischung der Kulturen in Israel hat viele verschiedene Einflüsse in den israelischen Tanz gebracht. So vereinen sich die rumänische „Hora“ und die arabische „Debka“ mittlerweile zu komplex choreographierten modernen Tänzen, die auch außerhalb Israels in vielen Ländern der Welt getanzt werden. 

Wir laden Euch ein, mit uns ältere und neuere israelische Tänze kennen- und tanzen zu lernen. Die Freude am Tanz steht dabei im Vordergrund, die Choreographien dienen zur Orientierung. 

Mit:
Martina Range
Beate Steinmüller
Andreas Steinmüller

Foto: Heike Antoci





zurück