Yam Yabasha - Festivaleröffnung

Comic-Konzert mit Itay Dvori

Konzert

Party

Donnerstag 25.10.2018

19 Uhr

Programmkino Ost

Die Konzertreihe yam yabasha ist ein musikalisches Abenteuer. So wie „Yam Yabasha“ (Hebräisch: Meer und Land), der Name eines bekannten israelischen Kinderspiels, den Wechsel zwischen Wasser und Erde, Flüssigem und Festem symbolisiert, so bilden die Konzerte dieses Projekts einen Treffpunkt zwischen Geplantem und Spontanem, Altem und Neuem, Text und Idee, Kunst--‐ und Volksmusik, Komposition und Improvisation.

Komponist Itay Dvori präsentiert die Vielfalt einer äußerst lebendigen Comic‐Szene. Der Abend entwickelt sich entlang dem Novum Comic-Konzert, das bereits vom Deutschlandradio Kultur als „ein neues Genre “ definiert wurde. Zugleich öffnet es ein Fenster zu aktueller Kunst und Musik aus Israel, die in Dialog mit vergleichbaren internationalen Werken treten. Mit teils improvisierten Vertonungen werden die Bilder lebendig und zeigen das heutige Leben in Israel. Zentral dabei, Jens Harders „Ticket to God“: welches er der Stadt Jerusalem widmete. Es zeigt die Heiligkeit dieser einzigartigen Stadt für drei Weltreligionen und gleichzeitig auch ihre besondere Geschichte sowie ihren Alltag.

Kompositionen von Itay Dvori wurden von mehreren Instrumental- und Vokalensembles in Europa und Israel aufgeführt, wie z.B. Atom String Quartet, Israel Brass Quintet und Shahar Choir. Außerdem komponiert und arrangiert er für Theater, Radio und Film (u.a. für: Deutschlandfunk, Bayerischer Rundfunk, Hessischer Rundfunk, National Geographic, Berliner Ensemble). Als Dirigent wirkte Itay Dvori unter anderen bei den Brandenburger Symphoniker, Hamburger Symphoniker, Tel-Aviv Symphony Orchestra, Neues Sinfonieorchester Berlin, Komische Oper Berlin etc.

Seit 2015 unterrichtet Dvori an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden. 

https://vimeo.com/141785125

zurück