Nachbarn im Osten

Der 17. Festivaljahrgang 2013

In diesem Jahr begeht unser Festival der jüdischen Kultur seine 17. Ausgabe. Nachdem im vergangenen Jahr mit dem Namenswechsel und der Neuorganisation der Trägerschaft schon bedeutende Umgestaltungen stattfanden, startet das Festival auch in das aktuelle Jahr mit wichtigen Veränderungen.

Nach sieben sehr erfolgreichen und prägenden Festivaljahrgängen hat der bisherige Festivalleiter Michael Rockstroh zum Ende letzten Jahres das Cockpit verlassen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen. Als neue Geschäftsführerin und künstlerische Leiterin hat der Vorstand des Trägervereins Jüdische Musik- und Theaterwoche e.V. die bisherige Organisationsleiterin und stellv. Leiterin des Festivals, Valentina Marcenaro, berufen.

Thematisch wird sich die Jüdische Musik- und Theaterwoche 2013 mit den auch in Hinblick auf die jüdische Kultur vielfältigen Verflechtungen Deutschlands und Sachsens mit den beiden östlichen Nachbarländern beschäftigen. Die intensiven historischen Verbindungen mit Polen und Tschechien sollen im Rahmen des Festivals mit einer frischen Sicht auf aktuelle Verknüpfungen mit den beiden Ländern kontrastiert werden, die zu einer neuen Wahrnehmung der nachbarschaftlichen Beziehungen beitragen sollen.

Eine Neuerung im Festival wird ein fester Programmblock sein, der sich ausschließlich zeitgenössischen israelischen Kulturproduktionen und -entwicklungen widmen wird. Dieses israelische Kulturfenster bietet besser als bisher die Möglichkeit, auch unabhängig vom Festivalthema aktuelle und spannende Konzerte oder Bühnenstücke zu präsentieren.

Und ein Highlight können wir an dieser Stelle schon mal ankündigen: Wir freuen uns außerordentlich, dass wir 2013 wieder einen Jüdischen Ball im Programm haben werden! Wie schon 2010 wird der humorvolle und eloquente Tanzmeister Andreas Schmitges mit Unterstützung seiner Live-Band "A Tickle In The Heart" dem Publikum wieder kräftig einheizen und den Saal zum rotieren bringen. Stattfinden wird der Ball im Hygienemuseum, das im Herbst auch eine Sonderausstellung zum Thema Tanz eröffnen wird.

Die 17. Jüdische Musik- und Theaterwoche Dresden steht unter der Schirmherrschaft des Botschafters der Republik Polen, Jerzy Margański, und des Botschafters der Tschechischen Republik, JUDr. Rudolf Jindrák.

2013-09-29  Ausstellung-KAFKA plakpress cut-mini
Sa 28.09.2013

Franz Kafka und das jüdische Prag

Mit einem Grußwort der tschechischen Generalkonsulin in Dresden und einem Einführungsvortrag von Dr. Annette Teufel
Ausstellung & Vortrag | Vernissage 17:00 Uhr | Gemeindezentrum der Jüdischen Gemeinde
Die Ausstellung gewährt einen Blick in die Welt des wohl berühmtesten Pragers Franz Kafka, einer der bedeutendsten Dichter der Weltliteratur des 20. Jahrhunderts.
2013-10-08  CorneliaAust Neues-Bild kleiner  mini
Mo 07.10.2013

Dichte Netze: Jüdische Kaufleute zwischen Polen und Sachsen - Dr. Cornelia Aust (D)

Cornelia Aust beleuchtet in ihrem Vortrag anhand individueller Beispiele die rechtlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Felder, in denen sich die jüdischen Kaufleute aus Mittel- und Osteuropa insbesondere zu der Zeit August III. bewegten.
2013-10-08  verschwundeneNachbarn 2 1 mini
Mo 07.10.2013

Verschwundene Nachbarn - Jüdisches Museum Prag (CZ)

Ausstellung | | Stadtmuseum Dresden
Die Wanderausstellung Verschwundene Nachbarn lädt Sie dazu ein, nach Nachbarn vergangener Generationen zu forschen, die in der Zeit des Nationalsozialismus aufgrund der Nürnberger Rassengesetze verschwunden sind.
Mini Friedhof
Sa 12.10.2013

Alter Jüdischer Friedhof

Führung | 14:00 Uhr | Alter Jüdischer Friedhof
Entdecken Sie in einer spannenden Führung die Geheimnisse und Geschichten des ältesten erhaltenen jüdischen Friedhofs in Sachsen mit dem HATiKVA e.V. Männliche Teilnehmer benötigen eine Kopfbedeckung.
2013-10-13  Valeria+Vanderer  web
Sa 12.10.2013

Valeriya Shishkova & di Vanderer (D/RUS) - Mir gejen zusamen

Eröffnungskonzert
Liederabend | 19:00 Uhr | Gemeindezentrum der Jüdischen Gemeinde
In ihrem fröhlichen, gefühlvollen Konzertprogramm „Mir gejen zusamen“ setzt Valeriya Shishkova zusammen mit dem Duo „Di Vanderer“ die Suche nach dem Neuen im schon vergessenen Alten fort. Die aus Russland stammende Sängerin schafft mit ihren Musikern den besonderen Spagat zwischen Scharfsinn, Melancholie, Lebensfreude und pathetischem Charisma.
2013-10-14  hebraeisch-haustuer1 foto-sebastian-loeder  web-hoch
So 13.10.2013

Hebräisch 1 - Einführungskurs mit Margarete Füßer

Sprachkurs | 17:00 Uhr | HATiKVA e.V.
Kompakt und spannend stellt Margarete Füßer in ihrem zweiteiligen Kurs die Grundzüge der modernen hebräischen Sprache dar und bietet Gelegenheit, sie in Schrift und Wort auszuprobieren.
2013-10-14  Poklosie Poklosie mini
So 13.10.2013

Pokłosie - Nachlese (R.: Władysław Pasikowski, PL 2012, OmU, 107 min)

Mit einer Einführung von Dr. Sebastian Fikus
Film + Gespräch | 20:00 Uhr | Kino Thalia
Der Regisseur Władysław Pasikowski entfesselte mit seinem Film "Pokłosie" heftige Diskussionen um das Selbstverständnis der Polen. Er zeigt seine Landsleute nicht als Kriegsopfer, sondern als Komplizen des Judenmords. Dazu verlegt er seine Geschichte in ein fiktives Dorf zu Beginn der Nullerjahre, wo zwei Brüder einem Jahrzehnte totgeschwiegenen Geheimnis der Dorfgemeinschaft auf der Spur sind.
2013-10-14 Landschaft-des-Gedenkens Grafik 100x100
So 13.10.2013

Landschaft des Gedenkens – Dresden und Terezín als Erinnerungsorte der Shoah

In einem Vortrag wird die „Landschaft des Gedenkens“, ein derzeit entstehendes digitales Projekt der Erinnerungskultur vorgestellt. Das Mitte 2014 abgeschlossene Vorhaben verknüpft mittels eines 3D-Modells auf virtuelle Weise die beiden herausragenden Shoa-Gedenkorte Dresden und Terezín miteinander, verortet historische Ereignisse und macht sie abrufbar.
2013-10-15  Obiad-01 Pressebild Biakowski  web-hoch
Mo 14.10.2013

Obiad – Mehr als nur Mittagessen. Mein Jahr in Polen mit Überlebenden des Holocaust - André Biakowski (D)

Lesung | 20:00 Uhr | Societaetstheater
Mit seinem Buch Obiad - Mehr als nur Mittagessen blickt André Biakowski als Freiwilliger in Łódź/Polen hinter die Kulissen deutsch-polnischer Geschichte. Beeindruckend erzählt der Autor in zehn Briefen von seinen Empfindungen und Erfahrungen im Umgang mit Überlebenden unterschiedlicher Ghettos und Konzentrationslager.
Juewo jiddisch
Mo 14.10.2013

Jiddisch 1 - Einfürung mit Detlef Hutschenreuter

Sprachkurs | 17:00 Uhr | HATiKVA e.V.
Entdecken Sie in Detlef Hutschenreuters Kurs die spannende Welt der jiddischen Sprache: in der zweiteiligen Veranstaltung können Sie jiddische Literatur, Schrift und Sprache hautnah erleben.
2013-10-16+17  Um-Muhamad-low rez  web
Di 15.10.2013

Um Muhamad (mit anschließendem Publikumsgespräch) - AccoTheatre Israel (IL)

In Englisch, mit dt. Übertiteln.
Theater + Gespräch | 20:00 Uhr | Societaetstheater
Smadar Yaaron inszeniert mit ihrer oft provokativen israelischen Theatergruppe Acco Theatre eine virtuelle, interaktive Begegnung, bei der eine Schauspielerin mit einer anderen Frau in Kontakt tritt – diese erscheint aber ausschließlich in Form einer Videoprojektion. Zwischen beiden Frauen entspinnt sich ein Gespräch: eine Jüdin, die den Holocaust überlebte und davon berichtet, und eine Muslimin, die von ihrer Flucht aus der Zeit der Nakba (1947-1949) berichtet. Im Mittelpunkt steht nicht etwa ein Vergleich zeitgeschichtlicher humanitärer Katastrophen, sondern individuelle Erfahrungen von Angst und der Machtlosigkeit.
2013-10-17  klezmafour IMGP3587 - Foto-Andrzej-Olechnowski  web
Mi 16.10.2013

Klezmafour (PL) – 5th Element

Konzert | 21:30 Uhr | Scheune
Die fünf energiegeladenen Jungs aus Lublin/Polen ließen sich für ihre neue Platte "5th Element" von der Geschichte ihrer Heimatstadt inspirieren. Ihre Musik ist im Klezmer verwurzelt, wird aber von den jungen Polen mit vielen originellen, zeitgenössischen Zutaten angereichert. Deshalb geht die Musik vom ersten Takt an ins Blut und ist 100% tanzbar. Klezmafour begeistern ihr Publikum mit ihrem perfekten Gefühl für Klangfarben und dynamische Proportionen.
2013-10-16+17  Um-Muhamad-low rez  web
Mi 16.10.2013

Um Muhamad - AccoTheatre Israel (IL)

In Englisch, mit dt. Übertiteln.
Theater | 20:00 Uhr | Societaetstheater
Smadar Yaaron inszeniert mit ihrer oft provokativen israelischen Theatergruppe Acco Theatre eine virtuelle, interaktive Begegnung, bei der eine Schauspielerin mit einer anderen Frau in Kontakt tritt – diese erscheint aber ausschließlich in Form einer Videoprojektion. Zwischen beiden Frauen entspinnt sich ein Gespräch: eine Jüdin, die den Holocaust überlebte und davon berichtet, und eine Muslimin, die von ihrer Flucht aus der Zeit der Nakba (1947-1949) berichtet. Im Mittelpunkt steht nicht etwa ein Vergleich zeitgeschichtlicher humanitärer Katastrophen, sondern individuelle Erfahrungen von Angst und der Machtlosigkeit.
2013-10-18  Tantshoyz ATICKLEINTHEHEART-TANZ  web
Do 17.10.2013

Andreas Schmitges & A Tickle In The Heart (D): TANTSHOYZ - 2. Dresdner Klezmerball

Ballnacht zur Ausstellung TANZ! des Hygienemuseums Dresden
Du hast Spaß an Paar-, Kreis- und Kettentänzen zu grooviger und wunderschöner Instrumentalmusik? Dann feiere mit uns und dem Sound von Kölns Nr. 1-Klezmer-Band: "A Tickle In The Heart" die dritte große jüdische Ballnacht. Allen Tanzwilligen verspricht Tanzmeister Andreas Schmitges gemeinsam mit der Band „A Tickle In The Heart“ einen beschwingten, lustigen und bewegungsreichen Abend.
2013-10-19  Sharon Brauner Foto Mathias Bothor !!!!!!!!!!  web
Fr 18.10.2013

Sharon Brauner (D) - Lounge Jewels: Yiddish Evergreens

Mit ihrem neuen Album "Lounge Jewels - Sharon Brauner sings Yiddish Evergreens" schafft das Multitalent mit der samtklaren Stimme ein Potpourri aus Lounge-Pop, Jazz, Balkan Beats, Bossa Nova und Orientklängen. Sie interpretiert traditionelle jiddische Lieder neu und zeitgemäß.
Mini Dresdens Synagogen
Fr 18.10.2013

Sonderveranstaltung - Nacht der Synagoge

Sonderveranstaltung | 19:00 - 22:00 Uhr | Neue Synagoge
In der "Nacht der Synagoge" erfahren Sie Wissenswertes über Geschichte, Architektur, Ausstattung und Funktion der Synagoge. Außerdem erhalten Sie Einblicke in die Jüdische Gemeinde zu Dresden - einst & heute. Lassen Sie sich überraschen!
21 35 41  tanz in den schabbat  sebastianloeder106 mini
Sa 19.10.2013

Jüdische Tänze Schritt für Schritt - Damaris Richter (D)

Tanzkurs | 15:00 Uhr | Deutsches Hygiene-Museum Dresden
Die Freude am Tanz zu wecken, ist das Ziel von Damaris Richter. Getanzt wird zu traditioneller chassidischer, hebräischer und israelischer Musik, dabei stehen Kreistänze im Mittelpunkt.
Mini Dresdens Synagogen
Sa 19.10.2013

Neue Synagoge Dresden (Familienführung – speziell für Kinder und Jugendliche)

Familienführung | 14:00 Uhr | Neue Synagoge
Diese Führung vermittelt speziell für junge Teilnehmer Wissenswertes über Geschichte, Architektur, Ausstattung und Funktion der Synagoge. Männliche Besucher benötigen eine Kopfbedeckung!
2013-10-20  Hanele-5 mini
Sa 19.10.2013

Hanele - (R.: Karel Kachyňa, CZ 1999, O. m. eng. UT)

Original mit englischen Untertiteln
Film + Gespräch | 19:30 Uhr | Programmkino Ost
Der letzte Kinofilm des tschechischen Regie-Meisters Karel Kachyňa zeigt uns eine junge, traditionell erzogene Jüdin, die in den 30er Jahren vom kleinen Karpatendorf in die große Stadt kommt und dort wegen der Liebe in einen Konflikt mit ihrer eigenen Herkunft gerät.
2013-10-14  hebraeisch-haustuer2 foto-sebastian-loeder  web-hoch
So 20.10.2013

Hebräisch 2 - Einführung mit Margarete Füßer

Sprachkurs | 17:00 Uhr | HATiKVA e.V.
Kompakt und spannend stellt Margarete Füßer in ihrem zweiteiligen Kurs die Grundzüge der modernen hebräischen Sprache dar und bietet Gelegenheit, sie in Schrift und Wort auszuprobieren.
2013-10-22  Ueber-Mutter-und-Vaterland Keff-Portrait Foto-Andrzej-Georgijew  web
Mo 21.10.2013

Ein Stück über Mutter und Vaterland - Bożena Keff (PL)

Lesung + Gespräch | 20:00 Uhr | Societaetstheater
Wie kann die Tochter einer Shoah-Überlebenden das Trauma der eigenen Mutter aushalten, ohne selbst Schaden zu nehmen? Kann sich das private Leiden mit der schmerzhaften Bewältigung der Vergangenheit im polnischen Vaterland vermischen? Fragen, mit denen sich Bożena Keff in ihrem Buch kritisch und unter dem bleibenden Eindruck ihres persönlichen Erlebens auseinandersetzt.
Juewo jiddisch
Mo 21.10.2013

Jiddisch 2 - Einführung mit Detlef Hutschenreuter

Sprachkurs | 17:00 Uhr | HATiKVA e.V.
Entdecken Sie in Detlef Hutschenreuters Kurs die spannende Welt der jiddischen Sprache: in der zweiteiligen Veranstaltung können Sie jiddische Literatur, Schrift und Sprache hautnah erleben.
2013-10-23  08 mini
Di 22.10.2013

To those whose Faith has been broken - Soliman Lawrence (USA / D). Vernissage mit Musik von Klezmart (Dresden).

Wie Nicht-Juden die jüdische Kultur Polens wiederbeleben
Ausstellung | Vernissage mit Konzert | Vernissage 19:00 Uhr | Ausstellungsraum Bautzner69
Die Ausstellung "To those whose Faith has been broken" ist eine Sammlung von Fotografien von Soliman Lawrence, die sich mit der Wiederbelebung jüdischer Kultur in Polen durch Nicht-Juden auseinandersetzt.
2013-10-23  An-ihrer-Stelle FTV Keystill 6 mini
Di 22.10.2013

An ihrer Stelle - (R.: Rama Burshtein, IL 2012)

Film | 21:00 Uhr | Programmkino Ost
Die 18-jährige Shira aus einer orthodoxen chassidischen Gemeinde in Tel Aviv bereitet sich auf ihre Heirat vor - mit einem von der Familie vorgeschlagenen, vielversprechenden jungen Mann. Doch als am Purimfest ihre Schwester bei der Geburt ihres Kindes stirbt, steht sie plötzlich vor einer Entscheidung mit weitreichenden Folgen...
2013-10-24 Jan-Klata  foto-natalia-kabanow  web-hoch
Mi 23.10.2013

Ein Stück über Mutter und Vaterland (Teatr Polski Wroclaw, R.: Jan Klata, PL)

DEUTSCHLANDPREMIERE! Im Anschluss findet ein Publikumsgespräch mit der Autorin Bożena Keff statt.
Jan Klata, aktuell der vielleicht meistdiskutierte polnische Theaterregisseur, hat mit seiner Inszenierung "Ein Stück über Mutter und Vaterland" eine der Aufsehen erregendsten Arbeiten der vergangenen Jahre in Polen geschaffen. Mit einer bildreichen Inszenierung und einer beeindruckenden progressiven Bewegungs- und Stilsprache erweckt Klata den imposanten Text Bożena Keffs (siehe Lesung 22.10.) zum Leben.
2013-10-25+26  Marathon DSC0205 as Smart Object-1  web
Do 24.10.2013

Marathon - Aharona Israel Co. (IL)

Originalfassung Hebräisch/Englisch mit dt. Übertiteln
Theater | 20:00 Uhr | Societaetstheater
Drei Schauspieler ─ eine Richtung ─ ein Ziel. Ist es möglich, anhand eines auf der Bühne absolvierten Marathonlaufs das israelische Lebensgefühl und den Alltag im Land widerzuspiegeln? Und wenn ja, warum rennen die Figuren und inwiefern ist das wichtig? Der langandauernde Marathon kann als eine Art Laufband verstanden werden, von dem die Figuren nicht abspringen können. Doch irgendwann bröckelt das geschlossene Bild...
Mini gottesdienst
Do 24.10.2013

Kabbalat Schabbat (Öffentlicher Gottesdienst)

Gottesdienst | 18:30 Uhr | Neue Synagoge
Mit der Dämmerung am Freitag Abend beginnt der Ruhetag des Judentums - Gottesdienst zur Begrüßung des Schabbats. Wir bitten um Ihre vorherige Anmeldung unter 0351 – 6560720. Männliche Besucher benötigen eine Kopfbedeckung!
2013-10-25+26  Marathon DSC0205 as Smart Object-1  web
Fr 25.10.2013

Marathon (mit anschließendem Publikumsgespräch) - Aharona Israel Co. (IL)

Originalfassung Hebräisch/Englisch mit dt. Übertiteln
Theater + Gespräch | 20:00 Uhr | Societaetstheater
Drei Schauspieler ─ eine Richtung ─ ein Ziel. Ist es möglich, anhand eines auf der Bühne absolvierten Marathonlaufs das israelische Lebensgefühl und den Alltag im Land widerzuspiegeln? Und wenn ja, warum rennen die Figuren und inwiefern ist das wichtig? Der langandauernde Marathon kann als eine Art Laufband verstanden werden, von dem die Figuren nicht abspringen können. Doch irgendwann bröckelt das geschlossene Bild...
Mini fuehrung
Sa 26.10.2013

Neue Synagoge Dresden (Führung)

Führung | 14:00 Uhr | Neue Synagoge
Von 1998 bis 2001 entstand die Neue Synagoge, die besonders durch ihre Modernität und Monumentalität besticht. Die Führung bietet Ihnen die Möglichkeit, alles über das preisgekrönte Gebäude zu erfahren und auch sein Inneres zu erkunden. Männliche Besucher benötigen eine Kopfbedeckung!
2013-10-27  Bente-Kahan Lukasz Giza  web-hoch
Sa 26.10.2013

Bente Kahan (PL) - Home

Die in Polen lebende norwegisch-jüdische Musikerin und Schauspielerin Bente Kahan singt und erzählt die Geschichte ihrer Familie, deren Wurzeln stark in der Tradition jiddischer Musik verankert sind.
2013-10-27  Das-Weiterleben-der-Ruth-Klueger Foto-Avner-Shahaf
Sa 26.10.2013

Das Weiterleben der Ruth Klüger (R.: Renata Schmidtkunz, A 2011, 83 min)

Premiere in Anwesenheit der Regisseurin, mit anschließendem Gespräch. UPDATE: Leider musste Renata Schmidtkunz ihre Teilnahme an der Veranstaltung aus terminlichen Gründen absagen!
Film | 16:30 Uhr | Programmkino Ost
Es ist eine Sache, den Holocaust überlebt zu haben. Aber es ist eine andere, danach zu fragen, wie sich dieses Leben nach dem Überleben gestaltet hat und welche Spuren die Erfahrungen von Verfolgung und Todesbedrohung im Leben einer Überlebenden hinterlassen haben. "Das Weiterleben der Ruth Klüger" porträtiert die aus Wien stammende amerikanische Literaturwissenschafterin Ruth Klüger vor dem Hintergrund dieser Frage. Und zwar an den vier Orten, die ihr Leben bestimmt haben: Wien, Kalifornien, Göttingen und Israel.