Spender

Wir danken unseren Fördermitgliedern:
Reni Bartsch, Anna Fechter, Regina Schulz, Marianne Steinhagen, Rene Voigt und weiteren, die jedoch keine Veröffentlichung wünschten.

Für ihre herausragende Unterstützung des Festivals 2020 danken wir:

  • Dr. med. Johannes Schetelig
  • Sigrid Koch (IPROconsult GmbH)
  • Dr. Felix German
  • Dagmar und Hagen Friede
  • Dipl.-Med. Gadaljahu Moschinski
  • DRESDENCAR – Fahrdienst für Menschen mit eingeschränkter Mobilität.

Wir danken für die privaten Spenden von:

Annett und Falk Adam, Thomas Berndt, Bischof Heinrich Timmerevers (Bistum Dresden-Meißen), Johannes Böhme, Prof. Dr. Stefan Bornstein, Dr. Christian Bösl, Martin und Susann Dulig, Christiane Filius-Jehne, Sabine Friedel, Thomas Früh, Margarete Füßer und Prof. Dr. Christoph Meyer, Hans-Christoph Gaitzsch, Susanne Gärtner, Prof. Dr. Rosemarie Gläser, Dr. Martina Große und Ulrich Große, Thomas Jurk, Wolfgang Howald, Torsten Klaus, Hanka Kliese, Constanze Krehl, Stephan Kühn, Landesbischof Tobias Bilz (Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsen), Dr. Peter Lames, Gabriele Lautenschläger, Dr. Jürgen Lautenschläger, Monika Lazar, Mitgliedern der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag, Doris Lämmel, Valentin Lippmann, Dr. Hans-Jürgen Löffler, Ingrid Mattern, Albrecht Pallas, Steffi Petzold, Prof. Dr. Peter Porsch, Oliver Reinhard, Miriam Reinhardt, Dr. Frank Richter, Martin Rossmanith, Susann Rüthrich, Dr. Bernd Rump, Kerstin Schachtschneider, Dr. Dagmar Schatz, Elfi und Joseph Schijveschuurder, Dr. Dolores Schurath, Ursula Seubert und Peter Kober, Dr. Eva-Maria Stange, Friedrich Stölzel, Sturm Rechtsanwälte Dresden, Dr. Annette Teufel, Sylvia Tietze, Sebastian Vogel, Horst Wehner, Ingo Wobst und weiteren, die keine Veröffentlichung wünschten.
(Stand: Oktober 2020)

Außerdem unterstützen uns auch 2020 wieder viele ehrenamtliche HelferInnen des Vereins Jüdische Musik- und Theaterwoche Dresden e.V. und des Freundeskreises des Festivals sowie die Mitglieder der beteiligten Vereine und der Jüdischen Gemeinde zu Dresden.

Ihnen allen: Herzlichen Dank!