Lade Veranstaltungen

Es waren unsere Nachbarn

Gemeinsam mit Euch wollen wir auf Spurensuche gehen und das jüdische Leben in der Neustadt wiederentdecken. Wir erzählen euch Geschichten über die Menschen und ihre Schicksale, an die mittels der Stolpersteine dort erinnert wird – wie beispielsweise in der Bautzner Straße 20, wo vor dem Haus der Jüdischen Gemeinde seit 2009 ein Stolperstein an Rosa Conradi erinnert.

Außerdem möchten wir die Gelegenheit nutzen und die besuchten Stolpersteine gemeinsam mit Euch reinigen. Blumen und Kerzen sind herzlich willkommen.

Seit 2009 werden in Dresden Stolpersteine verlegt. Der Kölner Künstler Gunter Demnig fertigt sie seit 1992. Inzwischen gibt es mehr als 70.000 in ganz Europa. Die Messingplatten erinnern mit wenigen Worten vor dem letzten frei gewählten Wohn- oder Arbeitsort an jene Menschen, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, deportiert und/oder ermordet worden sind.

Die Führung beginnt und endet am Kleinen Haus des Staatsschauspiels.

Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Stolpersteine für Dresden e.V.
Nov 06 2022

Details

Datum: 6. November
Beginn: 11:00
Eintritt: Kostenlos
Veranstaltungs- kategorie:

Venue

Staatsschauspiel Dresden / Kleines Haus

Glacisstraße 28
Dresden, 01099 Deutschland

Google Karte anzeigen

Der Verein "Stolpersteine für Dresden e.V." ist Ansprechpartner und Schnittstelle für diejenigen, die in Dresden einen Stolperstein verlegen lassen möchten. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen arbeiten in enger Absprache mit den Angehörigen und dem Künstler Gunter Demnig, recherchieren die Opferbiografien und die zukünftigen Verlegeorte der Stolpersteine und stehen im Kontakt mit dem Kultur- und Bauamt der Stadt Dresden sowie verschiedenen Partnern, u.a. mit der Archiv-Sammlung „Juden in Dresden“ bei der Stiftung Sächsische Gedenkstätten.

Um das Projekt fortführen zu können, sind weiterhin viele Menschen nötig. Wenn Angehörige dies wünschen, unterstützt der Verein bei der Suche nach Paten. Privatpersonen kommen als Paten in Frage, aber auch Vereine, Stiftungen, Bildungsträger oder Unternehmen können mit einer Patenschaft die Kosten für Herstellung und Verlegung eines Stolpersteins übernehmen.

Wer die Arbeit des Vereins unterstützen oder einen Stolperstein finanzieren möchte, kann hier spenden:

Ostsächsische Sparkasse Dresden
IBAN: DE43 8505 0300 3200 0606 61
BIC-/SWIFT-Code: OSDD DE 81 XXX

Die Spende ist ein Beitrag zur Aufrechterhaltung der Erinnerung.